Navigation
Malteser Unterschneidheim

Ehrennadel des Landes für Peter Wurstner und Gerhard Häußermann

Unterschneidheim: Bürgermeister Ebert überreicht Ehrung des Ministerpräsidenten

16.11.2015
Bürgermeister Ebert mit Peter Wurstner (li.) und Gerhard Häußermann
Für ihren jahrzehntelangen Einsatz und ihre herausragenden Verdienste um die Malteser in Unterschneidheim ist Peter Wurstner und Gerhard Häußermann die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen worden. Im Namen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann überreichte Unterschneidheims Bürgermeister Nikolaus Ebert die Dankesurkunden und Ehrennadeln. In seiner Laudatio hob er die besonderen Verdienste der Geehrten hervor. Bereits seit dem 1. November 1975 ist Gerhard Häußermann aktives Mitglied des Malteser Hilfsdienstes. Nach seinen Ausbildungen zum Rettungssanitäter und Ausbilder für Erste Hilfe baute er diesen Dienst in Unterschneidheim auf. Von 200 Erste-Hilfe-Kursen mit mehr als 1400 Teilnehmern leitete er selbst 70 Kurse. Seit 1983 ist Häußermann stellvertretender Ortsbeauftragter. Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere die Durchführung der Blutspendeaktionen und die ehrenamtlich geführte Seniorenbetreuung, hier zum Beispiel der Sonnenzug zum Bodensee. „Sie zeichnen sich durch verantwortungsbewusstes Handeln aus. Ihre geleisteten ehrenamtlichen Stunden gehen über weit den üblichen Rahmen hinaus“, sagte Ebert. Höchst beeindruckend war auch die Laudatio auf Peter Wurstner, seit dem 1. März 1977 aktives Mitglied des MHD. Ebert hob Wurstners engagiertes Mitwirken bei zahlreichen Einsätzen hervor und seine besonderen Verdienste beim Aufbau der Malteser Jugend.  Als Leiter Notfallvorsorge  ist er verantwortlich für die gesamte Einsatzplanung und die Durchführung aller Sanitätseinsätze, in seiner Funktion als ehrenamtlicher Geschäftsführer für die gesamte Verwaltung und Mittelbeschaffung, dazu ist er aktiv im Zivil- und Katastrophenschutz des Ostalbkreises.  „Sie haben auch schwierige Aufgaben immer vorbildlich gemeistert und sich in der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen stets durch Sachlichkeit und Kompetenz ausgezeichnet“, sagte Ebert. Auch am Bau des Sozialzentrums hätten Häußermann und Wurstner großen Anteil, betonte er. Für beide gelte der Satz: „Er hat sich um das Gemeinwohl in hohem Maße verdient gemacht.“ Die Ehrennadel verleiht der Ministerpräsident Bürgerinnen und Bürgern des Landes, die sich durch mindestens 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit in verantwortlicher Funktion in Vereinen und Organisationen mit kulturellen, sportlichen oder sozialen Zielen oder in vergleichbarer Weise um die Gemeinschaft besonders verdient gemacht haben. Angeregt werden kann die Auszeichnung von jedermann beim Bürgermeisteramt des Wohnsitzes des zu Ehrenden. Text und Foto: Gabi Neumeyer u.a.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE20370601931201219244  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7