Navigation
Malteser Unterschneidheim

Malteser starten bei Zöbinger Fohlenschau wieder mit Sanitätsdiensten

Unterschneidheim-Zöbingen: Keine Patienten beim ersten Dienst seit Corona

22.06.2020
Mit Maske auf Abstand und doch auf Tuchfühlung mit den Stars des Tages
Abstand und Maske prägten diesen ersten Dienst seit Monaten

Auch 2020 haben die Malteser in Unterschneidheim die Zöbinger Fohlenschau sanitätsdienstlich betreut. Es war der erste Dienst seit Beginn der Corona-Pandemie Mitte März.

Sowohl für die Führungskräfte, als auch für die eingesetzten Helfer war dieser erste Dienst seit Monaten etwas ganz Besonderes. Dieser Dienst war einerseits der erste Schritt zurück zum "Normalbetrieb", andererseits aber auch voller Neuerungen.

Im Vorfeld hatten sich Führung und Helfer intensiv mit den Hygienevorgaben und dem Arbeitsschutz beschäftigt, um für Helfer und Patienten maximale Sicherheit zu gewährleisten. Neben der Corona-Verordnung der Landesregierung waren auch diverse verbandsinterne Vorgaben zu beachten und umzusetzen. Oberstes Ziel war stets der Schutz der Patienten, der eingesetzten Helfer und damit die weitere Sicherstellung der eigenen Einsatzbereitschaft.

"Wir haben uns vorab sehr genau angeschaut, welchen Risiken wir unsere Helfer aussetzen und wie wir diesen begegnen können. Die Helfer wurden gezielt unterwiesen und sensibilisiert und natürlich mit dem nötigen Equipment ausgestattet", berichtet Johannes Joas, Leiter Notfallvorsorge. Bei der Gefährdungsbeurteilung hätten die Fachreferenten auf Diözesanebene beratend unterstützt.

Die Zöbinger  Fohlenschau des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg e.V. gehört zu den größten ihrer Art und wird seit Jahren von den Unterschneidheimer Maltesern sanitätsdienstlich betreut. Wie in den meisten der vergangenen Jahre waren auch heuer keine Patienten zu behandeln.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE20370601931201219244  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7